Skip to main content

SARS-CoV-2-Mutationsscreening

Jetzt auch auf Omikron-Variante möglich

In der Molekularen Diagnostik ist eine neue Varianten-PCR etabliert, die die neuartige SARS-CoV-2-Variante Omikron (B.1.1.529) von einer Delta-, Alpha-, Beta- und Gamma-Virusvariante (VOC) unterscheiden kann. Durch das gezielte Mutationsscreening mittels Target-PCRs wird eine besonders zeitnahe Detektion der neuen Virusvariante möglich.

Diese variantenspezifische PCR-Testung eines Abstriches ist nach § 4b der Coronavirus-Testverordnung des Bundes (https://www.gesetze-im-internet.de/coronatestv_2021-10/index.html#BJNR626400021BJNE000201126 ) für Patienten nach einem positiven Sars-CoV-2-Testergebnis kostenfrei.

Erfahren Sie weitere Details in der Laborinformation „SARS-CoV-2-Mutationsscreening auf Omikron-Variante“.