Skip to main content

Leucin-Amino-Peptidase (LAP)

Einstellung des Parameters

Die Bestimmung der Leucin-Amino-Peptidase, abgekürzt LAP, zur Detektion von Leber-Gallenwegs-Erkrankungen wurde eingestellt, da dieser Parameter nur eine eingeschränkte diagnostische Relevanz besitzt. Als Alternative zur Differentialdiagnostik cholestatischer Lebererkrankungen wird die Analyse folgender Leber- und Cholestaseparameter empfohlen:

  • GOT (Gamma-Oxalacatat-Transminase)
  • GPT (Glutamat-Pyruvat-Transminase)
  • GGT (Gamma-Glutamyltransferase)
  • AP (Alkalische Phosphatase)
  • Bilirubin direkt und indirekt

Darüber hinaus bietet sich als besonders sensitiver Frühindikator für eine Leberfunktionsstörung die ergänzende Bestimmung der

  • Gallensäuren im Serum

Angefordert werden können diese Analysen über den Anforderungsbogen E Stoffwechselerkrankungen. Informieren Sie sich zu Leber- und Gallenwegs-Erkrankungen in unseren Fachinformationen „Leberfunktionsstörungen“ und „Gallensäureverlustsyndrom“.